Über Instagram erfuhr ich vom Pfadfinderbundesunternehmen und dachte im ersten Moment, was ist dass denn? Also ab, bisschen nachgelesen und dann wurde es so langsam klarer. Es soll im nächsten Sommer vom 30.Juli – 6. August eine Aktion für die Pfadfinderstufe von den Pfadfindern selber auf die Beine gestellt werden. Anfang des Jahres fand mit ca 50…

Weiterlesen

Nachdem alle organisatorischen Schwierigkeiten, wie die Beantragung der Visa etc., überwunden waren, ging es am Abend des 25. Juli mit etwas gemischten Gefühlen auf nach Ungarn.Was würde uns dort erwarten? Wie werden sich die Grenzbeamten benehmen? Wie wird die Unterbringung in Budapest sein? Welche Route werden bzw. können wir einschlagen? usw.Mit Rucksack und Zelten trafen wir uns…

Weiterlesen

Da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mit den Rovern nach Ungarn fahren konnte, bin ich eine Woche später als die anderen nach Wolfach nachgefahren. Ich sollte am Bahnhof abgeholt werden, aber man hatte mich vergessen. So habe ich mich zu Fuß auf den Weg gemacht. Nach ca. 15 Min. Fußweg wurde ich allerdings dann doch noch von…

Weiterlesen

Treffpunkt war am 25.07.1986 um Mitternacht am Pfarrheim. Es begannen 14 Tage voller guter Laune, Spaß und Vergnügen, aber auch voller Anstrengung, Abgeschlafftheit und nasser Klamotten. Wie gesagt, um Mitternacht fuhren 7 Pfadfinder(innen) mit ihren 4 Leitern in 2 Autos gen Norden. Nach ca. 13 Stunden kamen wir am Samstagnachmittag in Dänemark an. Dort suchten wir einen…

Weiterlesen

Am 19.7.85 ging es also los zum Stammeslager nach St. Ottilien in der Nähe des Ammersees. Es sollte mal wieder zeigen, daß wir alle, ob groß, ob klein, ein großer Stamm sind. Um 6.00 Uhr morgens trafen wir uns und nach einer 8-stündigen ermüdender Fahrt kamen wir endlich am Ziel an. Beim Anblick des Zeltplatzes und der…

Weiterlesen

Sechs Pfadfinder fuhren im Oktober ’84 nach Fallingbostel, um u.a. einen ehemaligen Leiter zu besuchen. Auch die nähere und weitere Umgebung wurde erkundschaftet. So fuhren wir auch in den Vogelpark Walsrode, wo wir vor lauter Vögeln schon selbst einen hätten, so daß uns “Kleinen” nur noch ein “Superspielplatz” aufmuntern konnte. Einige Tage später besuchten wir auch das…

Weiterlesen

Voller schöner Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse kamen die Wölflinge und Jungpfadfinder der DPSG aus dem diesjährigen Zeltlager zurück. Zwei Wochen lang verbrachten sie gemeinsam in Rothmannsthal, einem Bauerndorf in der Nähe von Bamberg. Der Schmied des Dorfes versorgte das Lager nicht nur mit Benzin und Gas, sondern auch mit der täglichen Milch, die früh am Morgen frisch…

Weiterlesen

Beide Pfadigruppen einigten sich darauf, mit Ziel Ostfriesland gemeinsam ins Lager zu fahren. Zuerst fuhren wir mit dem Zug nach Bremen, um anschließend getrennt den Weg nach Husum an der Nordseeküste zu finden. Unser reservierter Zug hatte jedoch zwei Stunden Verspätung, so daß wir in einen früheren einstiegen, in dem wir jedoch auf dem Gang sitzen mußten.…

Weiterlesen

Am 5. August 83 brachen zwei Juffitrupps und eine Wölflingsmeute auf,Abenteuer zu suchen. Ihr Ziel war die “Bärenhalde”, ein Zeltplatz der DPSG-Bernkastel-Kues. Die ersten zwei Tage verbrachten wir bei Regen mit dem Aufbauen der Eßplätze und der Überdachungen. An den restlichen 12 Tagen schien dann die Sonne. Am Sonntag gingen wir gemeinsam zum Gottesdienst in das ca.…

Weiterlesen

9.Juli 1983 gegen 5.58 Uhr: 15 Jungen und Mädchen (inkl. vier Leiter) der Pfadi II verlassen in zwei Bullis Lütgendortmund. Vor ihnen liegen 14 erlebnisreiche Sommertage, die sie in Eigeninitiative so vorbereitet haben, daß keiner von ihnen weiß, wo sie in der übernächsten oder über-übernächsten Nacht schlafen werden. Nach einer reibungslosen, lustigen, aber auch anstrengenden Fahrt ist…

Weiterlesen

10/29