Pfadi I und II fuhren zunächst mit dem Zug bis Emmerich, um von dort die Grenze zu überfahren. Drei Treffen in Urk, Delft und Groesbeck wurden festgelegt, an denen man sich wiedersehen wollte.Die erste Tour nach Urk führte durch ein Heidegebiet und anschließend nach Norden, denn Urk liegt auf einem Polder des Jsselmeers. Die Fahrt auf dem…

Weiterlesen

Erinnerungen eines Jungpfadfinders an das diesjährige Sommerlager derJuffis und Wölflinge in Hollage. Die Schulferien hatten am 14.7.82 begonnen. Das Wetter war knackig heiß. Die Vorbereitungen für das diesjährige Sommerlager waren alle getroffen. Am 15. Juli fuhr eine Gruppe mit dem PKW und einem Anhänger vor undnahm Fahrräder mit nach Hollage bei Osnabrück. Am 16. Juli war es…

Weiterlesen

Endlich war es soweit! Am 22.08.81 um 5 Uhr morgens trafen wir uns am Kindergarten. So richtig in “Lagerstimmung” – War wohl hoch keiner, da sich alle nach ihrem warmen Bett zu Hause sehnten. Um 6.21 Uhr ging es dann vom Dortmunder HB aus los Richtung Frankreich. Nach 12-.stündiger Fahrt wurden wir in Bayeux von. Uli und…

Weiterlesen

Nach bereits 4-jähriger DPSG-Arbeit entschlossen sich einige Mitglieder unserer Leiterrunde einen “Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit” zu gründen. Unser erstes Ziel (aber nicht unser einziges) war es, die Elternarbeit, besonders die des EB (Elternbeirates) zu aktivieren. Mittlerweile hat sich der EB ca. sechsmal getroffen und es bestehen gute Aussichten, daß er demnächst selbstständig im Stamm weiterarbeiten wird. Der EB besteht…

Weiterlesen

Nachdem wir einige Schwierigkeiten mit der Materialbeschaffung (Kanthölzer, alte LKW-Schläuche) hatten, konnten wir endlich mit dem Bau unserer Flöße beginnen.Inzwischen standen wir auch leider schon etwas unter Zeitdruck. Alle Gruppenmitglieder faßten kräftig mit an, damit wir unsere Flöße noch rechtzeitig zur Aktion fertigbekamen, dazu trafen wir uns auch einige Male außerhalb der Gruppenstunden. Bei der Arbeit stellte…

Weiterlesen

Morgens um 8 Uhr fuhren wir nach Wolfach, wo wir um ca. 18 Uhr auf unserem Zeltplatz ankamen. Der Platz war ziemlich matschig und viele befürchteten, es würde ein Schlammlager, wie im letzten Jahr werden. In den ersten 5 Tagen schien sich dies zu bestätigen: Das Aufbauen derLagerbauten wurde immer wieder durch Regenschauer gestört. Trotzdem war die…

Weiterlesen

Jeder der mal nach Schweden will, muß erst im Zugklo übernachten (auf den gestapelten Rucksäcken), es sei denn er bringt die Kraft auf, einen ganzen Waggon Franzosen auszuräumen, um sich seine reservierten Plätze zurückzuerkämpfen. Ist er dann nach ca. 20 Std. Fahrt als ein erfolgreicher aber müder Pfadfinder angekommen, kann er sich beruhigt in seine Penntüte legen…

Weiterlesen

Unter dem Motto “Jeder Tag ein Abenteuer” fuhr die Wölflingsmeute unseres Stammes in froher Erwartung am 24.07.81 nach Rüthen auf den Eulenspiegel-Berg. Hier gedachten wir ein zehntägiges Lager besonderer Art mit vielen anderen Wolflingsmeuten (200 Teiln.) aus der Diözese Paderborn zu verbringen. Fast alle Wolflingsmeuten hatten, wie wir, auch behinderte Kinder unter den Teilnehmern. Als erstes Abenteuer…

Weiterlesen

“Bühne frei” – das war das herausragende Ereignis des Jahres 1981 für unsere Jungpfadfinder. Unter dem Motto “wir machen was, wir werden Künstler” trafen sich zu Pfingsten 1200 Juffis aus der Diözese Paderborn inRuthen. Mit 45 Jungpfadfindern und Leitern aus Lütgendortmund waren wir dabei; außerdem noch einige Rover, die ganz schön ran’ mussten, um die vielen Aufgaben…

Weiterlesen

Rosenmontagsfete der Leiterrunde 1981 Die Lagerleitung hat’s oft schwer.So’n Lager nimmt doch ganz schön her.Kaum ist ein Lager gut vorbei,beginnt die neue Suchereinach einem geeigneten Platz für ein Lagerleider gibt es da viele Absager.Ist der Platz endlich gefunden, beginntman in den Leiterrundendie Vortourmannschaft aufzustellen.Wer möchte mit, wer kann mal fehlen?Die Lagerleitung hat’s oft schwer.So’n Lager nimmt doch…

Weiterlesen

20/29